Folgen

Wie Lohn Zahlungen über CAMT bestätigen ?

Die bisherigen Kontoauszüge in Papierform können durch CAMT-Dateien ersetzt und so automatisch bearbeitet werden. Um Ihre Lohnzahlungen via CAMT bestätigen zu können, müssen Sie zuvor Ihr Finanzinstitut gemäss ISO 20022 konfigurieren.

Wählen Sie die CAMT-Datei

  1. Im Menü Löhne - Lohnzahlungen
  2. Wählen Sie die Einstellung «Eine CAMT-Zahlungsdatei einlesen »
  3. Im Fenster « Eine CAMT-Zahlungsdatei einlesen » wählen Sie das gewünschte Finanzinstitut
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche « Herunterladen»

     Bemerkung: standardmässig wird die Datei im folgenden Ordner abgelegt: {Datenbank}/Documents/Bank/{Name der Bank}. Sie können diesen Pfad ändern, indem Sie auf die Schaltfläche « Durchsuchen » klicken.

  1. Unter der Option CAMT-Datei wählen Sie die Datei, die Sie herunterladen wollen.

Zahlungen mit CAMT bestätigen

  1. Aktivieren Sie die verschiedenen Zahlungen, die Sie bestätigen wollen
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche «Zahlungen bestätigen »
  3. Ein Berichtfenster wird geöffnet und zeigt Ihnen die bestätigten Zahlungen an. Sie können diese Liste anzeigen, ausdrucken, senden oder exportieren.
  4. Schliessen Sie dieses Fenster mit dem Kreuz oben rechts

Buchungen manuell erfassen

  1. Öffnen Sie die Registerkarte « Zur Kontrolle »

Hier finden Sie alle Bewegungen, die in der CAMT-Datei enthalten sind, die aber nicht mit den in <%WINBIZ%> erfassten Dokumenten verbunden sind (zum Beispiel: Bearbeitungsgebühren, Taxen usw.)

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche « Buchung erstellen »
  2. Erfassen Sie die erforderlichen Informationen im Fenster «Buchung – Erstellen » und klicken Sie anschliessend auf « OK »

Verlauf

Nachdem alle Transaktionen der CAMT-Datei bearbeitet wurden, schlägt Ihnen <%WINBIZ%> automatisch vor, sie zu archivieren. Sie können sie jedoch erneut verwenden, indem Sie auf die Schaltfläche « Verlauf » und dann auf « Wählen » klicken.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare